Startseite
  Über...
  Archiv
  Mein Lieblingsspieler
  Bilder
  Songtexte
  Meine Musik
  Meine Hobbys
  Meine Freunde
  Über mich
  Gästebuch
  Kontakt

   Die beste Seite für Onlinespiele
   Janas coole Homepage
   Die schnelle Suchmaschine
   Das beste Onlinelexikon
   Michaelas Homepage
   die Nervensäge

http://myblog.de/sverkos-90

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bayern

Es gibt nicht viel auf dieser Welt,
woran man sich halten kann,
manche sagen die Liebe,
vielleicht ist da was dran,
und es bleibt ja immer noch Gott,
wenn man sonst niemand hat,
andere glauben an gar nichts,
das Leben hat sie hart gemacht,
es kann so viel passieren,
es kann so viel geschehen,
nur eins weiß ich 100prozentig,
nie im Leben würde ich zu Bayern gehn.

Ich meine wenn ich 20 wär,
und super talentiert,
und Real Madrid hätte schon angeklopft,
und die Jungs aus Manchester,
und ich hätt auch schon für Deutschland gespielt,
und wär mental topfit,
und Uli Hoeneß würde bei mir,
auf der Matte stehen,
ich würde meine Tür nicht öffnen,
weil für mich nicht  in Frage kommt,
sich bei so Leuten wie den Bayern,
seinen Charakter zu versaun.

Wir würden nie zum FC Bayern München gehen. (2x)

Das wollt ich nur mal klarstellen
Damit wir uns richtig verstehen
Ich habe nichts gegen München
Ich würde nur nicht zu Bayern gehen

Muss denn sowas wirklich sein,
ist das Leben nicht viel zu schön,
sich selber so wegzuschmeißen,
und zum FC Bayern zu gehen.

Es kann so viel passieren,
es kann soviel geschehn,
ganz egal wie hart mein Schicksal wär,
ich würde nie zum FC Bayern München gehn.

Wir würden nie zum FC Bayern München gehen. (2x)

Was für Eltern muss man haben,
um so verdorben zu sein,
einen Vertrag zu unterschreiben,
bei diesem Scheiß-Verein.

Wir würden nie zum FC Bayern München gehen.
Niemals zu den Bayern gehen.
Wir würden nie zum FC Bayern München gehen.
Zu den scheiß Bayern gehn.
Wir würden nie zum FC Bayern München gehen.
Niemals zu den Bayern gehen.
Wir würden nie zum FC Bayern München gehen.

 

Komm zurück

Ich bin allein. Du bist nicht hier.

Ich bin allein und die Zeit steht still.

Warum bist Du nicht bei mir?

Du weißt, daß ich nichts anderes will.

Ich bin allein und Du rufst nicht an.

Du bist weit weg und suchst Dein Glück.

Obwohl Du mich nicht hören kannst,

sag ich Dir: "Bitte, komm zurück!"

Komm zurück, komm zurück, komm zurück.

Du kannst nicht wissen wie das ist.

Vielleichst wirst Du es nie verstehen?

Ich will nur, daß Du bei mir bist.

Ich will Dich endlich wiedersehen.

Ich sitze hier und ich bin allein,

und langsam werde ich verrückt.

Ich kann nicht mehr alleine sein.

Bitte, oh bitte komm zurück!

Komm zurück, oh bitte komm zurück, komm zurück.

Ich bin allein. Was soll ich hier?

Bitte, komm zurück zu mir!

Ich liege wach bis nachts um vier.

Bitte, komm zurück, zurück zu mir.

Komm zurück. (wdh.)

 

Die Banane

Wir kannten uns noch nicht lange,

drum war mir auch bange, vorm Treffen mit ihr.

Sie war ein traumhaftes Mädchen,

kein Doofie und Blödchen - wir gingen spazieren.

Ein Essen bei Kerzenschein,

Romantik und Wein, so sollte es sein.

Der Wein war nicht zu verachten.

Wir scherzten und lachten - mein Charme war erprobt.

Das Essen war wirklich klasse.

Zum Abschluß 'ne Tasse Kaffee, etwas Obst.

Unser Glück gedieh, doch dann schälte sie:

Schälte sie 'ne Banane.

Mein Gehirn wurde plötzlich zu Sahne.

Oh Baby, sie aß die Banane,

statt Romantik gab's nur noch profane Gefühle in mir.

Meine Beherrschung ging flöten.

Ich fing an zu erröten, die Stirn war schweißnaß.

Sie aß langsam und bedächtig.

Der Anblick war prächtig, scheinbar hatte sie Spaß.

Also habe ich schnell,

mehr Bananen bestellt, alle Bananen der Welt.

Ich sprach jetzt nicht mehr geschwollen.

Geifer troff mir vom Kinn.

Angewidert ließ sie mich sitzen.

Ich fing an zu schwitzen, sabberte vor mich hin.

Wieder sah ich sie nie, doch in Träumen schält sie:

Da schält sie 'ne Banane.

Mein Gehirn, das wird plötzlich zu Sahne.

Yeah Baby, iss die Banane,

statt Romantik regieren nur profane Gefühle in mir.

Frauen essen Bananen,

ohne was von den Folgen zu ahnen.

Für sie ist's nur Nahrungsaufnahme,

für den Herrn 'ne Fellatio-Reklame.

Oh yeah, Baby, iss die Banane.

Mein Gehirn besteht eh nur aus Sahne.

Yeah Baby, iss die Banane,

scheiß Romantik hier herrscht nur profane Wollust in mir.

 

Ist das alles?

Ich war hier in unserer Gegend alles andere als beliebt,

besonders haßte mich ein Schläger, wie es ihn an jeder Ecke gibt.

Ein Duell war unausweichlich. Meine Angst entsprechend groß,

und ohne Anflug einer Chance ging ich auf ihn los.

Als er mit mir fertig war, da sah ich ihn fragend an:

Ist das alles? (wdh.)

Dann bekam ich eine Freundin und ich gab mich seriös.

Doch etwas unter ihrer Bluse machte mich nervös.

Ich wollte, doch ich hatte keine Ahnung und kein Vertrauen in mein Glück,

da ließ sie meinen Drachen steigen, jetzt gab es kein Zurück.

Als sie mit mir fertig war, da sah ich sie fragend an:

Ist das alles? (wdh.)

Ich dachte, ich muß sterben, als sie mich verließ.

Ich dachte, ich muß sterben, als mein Vater mich verstieß.

Und als mein Chef mich rauswarf, weil ich faul war, wie es hieß.

Doch zum Sterben geht's mir einfach noch nicht mies.

Genug, genug ...

Ist das alles? (wdh.)

 

Sommer, Palmen ,Sonnenschein

Sommer, Palmen, Sonnenschein

Was kann schöner sein? (2x)

Mit Dir allein, kann es noch schöner sein. (2x)

Ich geh' mit dem Walkman an den Strand,

und leg mich mit Popmusik in den Sand.

Nur ins Wasser geh' ich nicht,

denn mein Walkman ist nicht wasserdicht,

Und trotzdem fehlst Du mir.

Warum bist Du nicht hier?,

Warum bist Du zuhaus'?,

Du weißt, manchmal muß ich einfach raus. (2x)

Und trotzdem fehlst Du mir.

Sommer, Palmen, Sonnenschein

Was kann schöner sein? (2x)

Mit Dir allein, kann es noch schöner sein. (2x)

Beim Milchshake trinken denke ich an Dich.

Abends in der Disco amüsiere ich mich.

Ich hab' beim Tanzen meinen Walkman auf,

denn da ist Deine Stimme drauf.

Die Sonne brennt heiß. Das Meer ist spiegelglatt.

In meinem Walkman ist Bandsalat.

Die Nächte sind warm. Ich spüre das Glück.

Doch die Batterien sind alle, darum komme ich zurück.

Und trotzdem fehlst Du mir,

Warum bist Du nicht hier?

Warum bist Du Zuhaus'?

Du weißt, manchmal muß ich einfach raus. (3x)

Und trotzdem fehlst Du mir.

Sommer, Palmen, Sonnenschein

Was kann schöner sein? (2x)

Mit dir allein, kann es noch schöner sein. (2x)

Sommer, Palmen, Sonnenschein

Was kann schöner sein? (2x)

Mit Dir allein, kann es noch schöner sein.

Mit Dir allein, kann es noch viel, viel schöner sein.

 

3-Tage-Bart

Bah, Bah, Bah, Bah ...

Du bist verhältnismäßig cool,

hast volles Haar und festen Stuhl.

Du bist nicht zu dünn und nicht zu dick.

Schon viel gesehen von der Welt,

und hast auch nie zuwenig Geld.

Doch etwas fehlt Dir noch zu Deinem Glück.

Die Accessoires sind schon perfekt,

doch eins hast Du noch nicht gecheckt.

Die glatte Haut dort im Gesicht,

nein darauf stehen die Frauen nicht.

Keine Frage, Dir fehlt der 3-Tage-Bart.

Dein BMW Cabriolet,

ist an und für sich schon o.k..

An jeder Ampel bist Du König.

Und Deine Schuh' aus Krokodil,

die zeugen von Geschmack und Stil.

Doch leider ist das noch zu wenig.

Wenn Du in einen Spiegel blickst,

wird erstmal rücksichtslos gewichst.

Dein Ziel wär' der Geschlechtsverkehr,

doch dazu fehlt das Zubehör.

Was ich Dir sage, Dir fehlt der 3-Tage-Bart.

"Hey, Joe, hör mal

das einzige, was die Miezen ans Gerät bringt, ist ein sauber

geshaveter 3-Tage-Bart, oder Beard, wie wir cool people sagen.

Don-Johnson-like wäre genau das Richtige und Dein kleiner Freund

wird sich bedanken."

Geili-Geili-Supertyp, warum hat Dich keine lieb ?

Geili-Geili-Supertyp, warum hat Dich keine lieb ?

Geili-Geili-Supertyp, Geili-Geili-Supertyp.

Du bist ein Geili-Geili-Supertyp, Geili-Geili-Supertyp,

ein echter Super-Typ.

 

Zu spät

Warum hast Du mir das angetan?

Ich hab's von einem Bekannten erfahren.

Du hast jetzt einen neuen Freund.

Zwei Wochen lang hab' ich nur geweint!

Jetzt schaust Du weg, grüßt mich nicht mehr,

und ich lieb' Dich immer noch so sehr.

Ich weiß, was Dir an ihm gefällt:

Ich bin arm und er hat Geld!

Du liebst ihn nur, weil er ein Auto hat,

und nicht wie ich ein klappriges Damenrad!

Doch eines Tages werd' ich mich rächen.

Ich werd' die Herzen aller Mädchen brechen.

Dann bin ich ein Star, der in der Zeitung steht,

und dann tut es Dir leid, doch dann ist es zu spät!

Zu spät (zu spät), zu spät (zu spät), zu spät (zu spät),

doch dann ist es zu spät, zu spät (zu spät), zu spät (zu spät),

zu spät (zu spät), dann ist alles zu spät.

Du bist mit ihm im Theater gewesen.

Ich hab' Dir nur "Fix & Foxi" vorgelesen.

Du warst mit ihm essen - natürlich im Ritz.

Bei mir gab's nur Currywurst mit Pommes Frites!

Der Gedanke bringt mich ins Grab!

Er kriegt das, was ich nicht hab'.

Ich hasse ihn, wenn es das gibt,

so wie ich Dich vorher geliebt!

Ich wollte ihn verprügeln Deinen Supermann.

Ich wußte nicht, daß er auch Karate kann.

Doch eines Tages werd' ich mich rächen.

Ich werd' die Herzen aller Mädchen brechen.

Dann bin ich ein Star, der in der Zeitung steht,

und dann tut es Dir leid, doch dann ist es zu spät!

Eines Tages werd' ich mich rächen.

Ich werd' die Herzen aller Mädchen brechen.

Dann bin ich ein Star und Du läufst hinter mir her,

doch dann ist es zu spät, dann kenn' ich Dich nicht mehr!

Zu spät (zu spät), zu spät (zu spät), zu spät (zu spät),

doch dann ist es zu spät, zu spät (zu spät), zu spät (zu spät),

zu spät (zu spät), dann ist alles viel zu spät.

 

Mädchen

Sie hieß Angelika,

und sie war plötzlich da!

Sie zog ins Nachbarhaus.

Seitdem war alles aus!

Ich hab' an sie gedacht.

Sie hat mich angelacht!

Und eines Tages dann,

da sprach ich sie an (Mädchen)!

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen,

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen

Als ich ins Kino ging,

wo grad der Film anfing.

Es war sehr dunkel hier,

da saß ein Mädchen neben mir.

Sie schien nett zu sein.

Ich lud sie zu mir ein.

Wir haben uns wiedergesehen.

Ihr müßt verstehen (Mädchen).

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen,

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen

Marilyn - Monroe,

Nastassia - Kinski,

Boy - George,

Und Nena - Kerner!

Ich seh' sie im Café (Mädchen),

auf dem Champs-Elysées (Mädchen),

am Niagarafall (Mädchen) -

Mädchen gibt es überall (Mädchen)!

Gehen sie an mir vorbei (Mädchen),

dann bricht mein Herz entzwei (Mädchen)!

Doch bleibt ein Mädchen stehen (Mädchen),

dann ist das Leben wieder schön (wunderschön)!

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen,

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen (Mädchen, Mädchen),

Mädchen

 

Geschwisterliebe

Wir haben zusammen im Sandkasten gesessen.

Beim Doktorspielen wollte ich nur Dein Fieber messen.

Jetzt bist Du 14 und Du bist soweit.

Wir warten keine Ewigkeit.

Sind unsere Eltern auch dagegen.

Ich würde Dich gerne mal flach legen!

Ich hoffe, daß Du keine Kinder kriegst,

weil Du doch schließlich meine Schwester bist.

Die Eltern, die sind weggefahren,

auf die Gelegenheit warte ich seit 14 Jahren.

Noch sitzen wir hier und spielen Schach,

aber gleich leg' ich Dich flach!

Der große Augenblick ist da.

Ich liege auf Dir, Du schreist: "Jaaaa !".

Du bist so eng, das macht mich geil,

und morgen nehme ich Dein Hinterteil.

Noch Stunden später bist Du sehr erregt.

Ich hab' Dich schließlich gerade flach gelegt!

Das befriedigt meine Triebe:

Geschwisterliebe, Geschwisterliebe (3x)

 

Radio brennt

Jedesmal wenn ich bei Dir bin schaltest Du das Radio ein.

Immer dann, wenn ich Dich küssen will, laß' ich es lieber sein.

Sie spielen überall dasselbe - Falcos neue LP.

Ich höre Madonna und Chris de Burgh, nur die Ärzte hör' ich nie.

Und darum tret' ich (tret' ich) Dein Radio ein,

und darum hack' ich (hack' ich) Dein Radio klein,

und darum schmeiß' ich (schmeiß' ich) Dein Radio an die Wand,

und darum zünd' ich (zünd' ich) Dein Radio an.

Und Dein Radio brennt.

Und Dein Radio brennt.

Ich erinnere mich noch ganz genau an unsere erste Nacht.

Wir lagen engumschlungen auf dem Sofa, dann hast Du das Radio angemacht.

Sie spielten gerade Dein Lieblingslied (Geronimos Cadillac).

Mir wurde schlecht, ich zog mich an und dann lief ich schreiend weg.

Und darum tret' ich (tret' ich) Dein Radio ein,

und darum hack' ich (hack' ich) Dein Radio klein,

und darum schmeiß' ich (schmeiß' ich) Dein Radio an die Wand,

und darum zünd' ich (zünd' ich) Dein Radio an.

Und Dein Radio brennt (Dein Radio brennt). (wdh.)

Und darum tret' ich (tret' ich) Dein Radio ein,

und darum hack' ich (hack' ich) Dein Radio klein,

und darum schmeiß' ich (schmeiß' ich) Dein Radio an die Wand,

und darum zünd' ich (zünd' ich) Dein Radio an.

Und Dein Radio brennt.

Und Dein Radio brennt.

Blumen

Ein Lied für alle Tiere, die jeden Tag sterben - sinnlos!

Ich fuhr' das Fleisch vom Schwein mir zentnerweise ein,

und auch so manche Kuh hab' ich schon verschlungen.

Doch mit dem Fleischgenuß ist für mich endlich Schluß.

Mein Gewissen hat mich dazu gezwungen.

Ich werd' niemals dick und rund, weil ich mich gut ernähr'.

Von jetzt an leb' ich gesund und bin zu Tieren fair.

Denn für mich macht niemand Tiere tot.

Ich leg' mir Löwenzahn auf's Brot.

Halleluja, denn ich ess'...

Ich ess' Blumen, denn Tiere tun mir leid.

Lieber Akazien statt 'nen dicken, fetten Schinken.

Ich ess' Blumen, Fleisch bringt mir Übelkeit,

und die Fäkalien tun dann auch nicht mehr so stinken.

Wenn ich auch neidisch werd', wenn jemand Steak einzerrt.

Ich esse Schnittlauch und ein Omelett mit Rosen.

Wenn's Würstchen noch so lacht - es ist aus Tier gemacht.

Nur meine Katzen fressen Kuh-Ragout aus Dosen.

Ich werd' niemals dick und rund, weil ich mich gut ernähr'.

Von jetzt an leb' ich gesund und bin zu Tieren fair.

Denn für mich macht niemand Tiere tot.

Ich leg' mir Löwenzahn auf's Brot.

Halleluja, denn ich ess'...

Ich ess' Blumen, denn Tiere tun mir leid.

Lieber Akazien statt 'nen dicken, fetten Schinken.

Ich ess' Blumen, Fleisch bringt mir Übelkeit,

und die Fäkalien tun dann auch nicht mehr so stinken.

Nein !

Hörst Du nicht die Tiere weinen, die auf einer

Schlachtbank ihrer Ermordung harren. Weißt Du eigentlich, wie

dankbar Hühneraugen blicken können, wenn sie Dir sagen wollen:

"Danke, daß Du mich verschont hast"."

Ich ess' Blumen, denn Tiere tun mir leid.

Lieber Akazien statt 'nen dicken, fetten Schinken.

Ich ess' Blumen - Fleisch bringt mir Übelkeit,

und die Fäkalien tun dann auch nicht mehr so stinken.

Ich ess' Blumen, denn Tiere tun mir leid.

Lieber Akazien statt 'nen dicken, fetten Schinken.

Ich ess' Blumen - Fleisch bringt mir Übelkeit,

und die Fäkalien tun dann auch nicht mehr so stinken.

Ich ess' Blumen. Ich ess' Blumen.

 

Das ist Rock 'n' Roll

Mit Tennisschläger in der Hand,

steht er vor dem Spiegel.

Die Haare liegen voll im Trend,

sind stachlig wie ein Igel.

So post er zu Dan Harrow,

und zu Samantha Fox.

Und träumt er stünde auf der Bühne,

in seinen Neonkloggs.

Gabi sagt zu Uwe: "Uwe, laß das sein!"

Uwe sagt zu Gabi: "Nein."

Irgendwann bin ich berühmt,

und jeder find' mich toll.

Du wirst dann mein Groupie sein.

Denn das ist Rock 'n' Roll, das ist Rock 'n' Roll.

Eine Woche später trifft Uwe eine Fee.

Sie sagt: "Du hast drei Wünsche frei.",

und Uwe sagt: "Okay."

"Punkt 1: Ich will berühmt sein,

Punkt 2: und zwar jetzt gleich,

Punkt 3: bevor es mir entfällt,

ich wär' auch gerne reich (ich wär' auch gerne reich)."

Gabi fragt den Uwe: "Bist du jetzt ein Star ?"

Uwe sagt zu Gabi: "Klar."

Jetzt bin ich die Nummer 1,

und jeder find' mich toll.

Du kannst jetzt mein Groupie sein.

Denn das ist Rock 'n' Roll, das ist Rock 'n' Roll.

Und Gabi sagt: "Uwe sei doch vernünftig,

werd' doch Beamter oder Pilot.

Uwe, Du kannst Dich nicht aufführen,

als wärst Du erst sieben und 'n Vollidiot."

"Doch."

Jetzt gibt Uwe ein Konzert vor 100.000 Leuten,

und hinter der Bühne wimmelt es von Bräuten.

Die eine oder andere fänd Uwe ziemlich lecker.

Er will sich gerade auf sie stürzen,

doch da klingelt sein Wecker.

Irgendwann bin ich berühmt,

und jeder find' mich toll.

Gabi wird mein Groupie sein.

Denn das ist Rock 'n' Roll, das ist Rock 'n' Roll.

Das ist Rock 'n' Roll. (3x)




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung